Ortsplanung

Öffentliche Auflage zum Richtplanentwurf beendet

Am 29. November endete die Anhörung von Privaten, Parteien und Vereinen zum Entwurf des Kommunalen Richtplanes (siehe unten). Insgesamt gingen rund 120 Einwendungen von Privaten ein. Einige Ortsparteien, ein Verein, die Nachbargemeinden sowie der Zweckverband Regionalplanung Winterthur und Umgebung (RWU) nahmen Stellung.

Nun übermittelt der Stadtrat der Ortsplanungskommission (OPK) sämtliche Unterlagen sowie seine eigene Stellungnahme. Auf Grund dessen wird die OPK die Vorlage überarbeiten und den definitiven kommunalen Richtplan dem Stadtrat, und dieser in der Folge dem Grossen Gemeinderat zur Beschlussfassung unterbreiten. Dieser Prozess sollte bis Mitte 2017 beendet sein.

Parallel dazu arbeitet die OPK an der der Gesamtrevision der Nutzungsplanung. Es wird davon ausgegangen, dass der gesamte Prozess in den Jahren 2018/19 abgeschlossen wird.

Gesamtrevision Kommunaler Richtplan, öffentliche Auflage gemäss § 7 PBG

Der Stadtrat Illnau-Effretikon hat am 22. September 2016 beschlossen:

Der Entwurf der Gesamtrevision des Kommunalen Richtplans wird im Sinne von § 7 PBG zur Anhörung und öffentlichen Auflage verabschiedet.

Der Entwurf des Kommunalen Richtplans besteht aus Text und Richtplankarten. Er beinhaltet die Kapitel Siedlung, Landschaft, Verkehr, Versorgung und Entsorgung sowie Öffentliche Bauten und Anlagen.

Die Auflagefrist von 60 Tagen beginnt am 30. September 2016 und endet am 29. November 2016. Während dieser Zeit können die entsprechenden Unterlagen im Stadthaus, 3. Stock, Abteilung Hochbau, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten oder auf der städtischen Website eingesehen werden. Innert dieser Auflagefrist ist jedermann berechtigt, sich zum Planinhalt zu äussern.

Einwendungen sind bis spätestens 29. November 2016 (Poststempel) schriftlich an den Stadtrat Illnau-Effretikon, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, zu richten. Die Einwendungen müssen einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Über die nicht berücksichtigten Einwendungen wird gesamthaft bei der Festsetzung des Gestaltungsplanes entschieden.

Kommunaler Richtplan, Teilplan Verkehr
Kommunaler Richtplan, Teilplan Siedlung, Landschaft, Ver- und Entsorgung, Öffentliche Bauten und Anlagen
Kommunaler Richtplan, Richtplantext
Kommunaler Richtplan, Erläuternder Bericht

Öffentliche Informationsveranstaltung

Dienstag, 4. Oktober 2016, 19.30 Uhr, Stadthaussaal, Effretikon

Präsentation zur Informationsveranstaltung

Die Gesamtrevision der Ortsplanung Illnau-Effretikon schreitet voran: Die breit zusammengesetzte Ortsplanungskommission (siehe unten) hat einen Entwurf des kommunalen Richtplans erarbeitet. Der Richtplan zeigt auf, wie sich die Stadt in den kommenden 15 Jahren entwickeln soll. In den Entwurf eingeflossen sind auch die Rückmeldungen aus den öffentlichen Veranstaltungen sowie den Quartierbegehungen. Am 4. Oktober 2016 wird der Richtplanentwurf der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung bildet den Auftakt für die 60-tägige öffentliche Auflage, im Rahmen derer sich alle Interessierten zum Richtplanentwurf äussern können.

Ortsplanungskommission

Die heute gültige kommunale Richt- und Nutzungsplanung ist in die Jahre gekommen. Es hat sich einiges verändert. Nach längerer Stagnation steigt die Bevölkerungszahl in Illnau-Effretikon wieder an. Die Eingemeindung von Kyburg lässt die Stadt in ihrer Fläche zwar um 30 % zuwachsen – ein grosser Teil der Baulandreserven ist inzwischen aber überbaut. Die Einzonung neuer Siedlungsgebiete ist spätestens seit der Kulturlandinitiative kaum mehr möglich. Da die Stadt nicht mehr «in die Breite» wachsen kann, sind neue Lösungen gefordert: Bauen in die Höhe - sogenanntes Verdichtetes Bauen. In den Weilern, die sich in der Landwirtschaftszone befinden, wird zum Teil die Forderung nach Umnutzung von Gebäuden laut.

Vor diesem Hintergrund hat der Stadtrat dem Grossen Gemeinderat beantragt, mit einer Gesamtrevision der Ortsplanung die kommunale Richt- und Nutzungsplanung den neuen Gegebenheiten anzupassen und diese an den Entwicklungszielen der Zukunft auszurichten. Der Grosse Gemeinderat stimmte an seiner Sitzung vom 17. Dezember 2015 der Vorlage und damit dem Kredit über Fr. 400'000.- und der Ernennung einer Ortsplanungskommission zu. Diese besteht aus folgenden Personen:

Ueli Müller, EffretikonPräsident
Reinhard Fürst, OttikonVertretung Stadtrat
Urs Weiss, BisikonVertretung Stadtrat
Salome Wyss, EffretikonVertretung Stadtrat
Andreas Hasler, IllnauVertretung Grosser Gemeinderat
Katharina Morf, EffretikonVertretung Grosser Gemeinderat
Matthias Müller, EffretikonVertretung Grosser Gemeinderat
Brigitte Röösli, EffretikonVertretung Grosser Gemeinderat
Paul Rohner, IllnauVertretung Grosser Gemeinderat
Hugo Meier, EffretikonVertretung Baubehörde
Sigrid Hausherr, IllnauVertretung Stadtentwicklungskommission
Christopher Koch, EffretikonVertretung Stadtentwicklungskommission
Jonathan Roider, ZürichVertretung Stadtentwicklungskommission
Dieter FuchsStadtingenieur mit beratender Stimme
Ivana VallarsaStadtarchitektin mit beratender Stimme

 

Fragen der räumlichen Entwicklung gehen alle Einwohnerinnen und Einwohner etwas an. Wie Illnau–Effretikon das anhaltende Bevölkerungswachstum und die damit verbundenen Entwicklungen bewältigt, soll zum breit diskutierten Thema werden: Die Bevölkerung ist eingeladen, an den verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen, thematischen Workshops und Quartierbegehungen mitzuwirken. Zusammen sollen die vergangene und künftige Entwicklung der Stadt und ihrer Quartiere diskutiert werden.

ERGEBNISPROTOKOLLE

Von den öffentlichen Veranstaltungen wurden von der Firma Ernst Basler + Partner Protokolle erstellt:

Ergebnisprotokoll Workshop I vom 22. März 2016: Siedlung
Ergebnisprotokoll Workshop II vom 5. April 2016: Verkehr, Landschaft, Ver- und Entsorgung, Energie

Am Donnerstag, 16. Juni von 19.00 - 20.30 Uhr findet im stadthaussaal.ch, Effretikon die Ergebniskonferenz mit folgenden Programmpunkten statt:

– Ergebnisse aus den Workshops Siedlung, Verkehr, Landschaft, Energie
– Ergebnisse und Empfehlungen aus den acht Quartierbegehungen
– Übergabe der Empfehlungen an die Ortsplanungskommission
– Informelle Gespräche beim Apéro

VERGANGENE ANLÄSSE

Öffentliche Veranstaltungen im Stadthaussaal

Nach der Informationsveranstaltung vom 25. Februar 2016 standen Workshops und Quartierbegehungen an:

Di, 22. März, 18.30 - 21.00 UhrWorkshop Siedlung
Di, 05. April, 18.30 - 21.00 UhrWorkshop Verkehr, Landschaft, Ver- und Entsorgung, Energie


Moderierte Quartierbegehungen des Forum21

DATUMVON 9.30 BIS 12.00 UHRVON 14.00 BIS 16.30 UHR
Sa, 05. März

Vogelbuck, Effretikon
Treffpunkt: Kindergarten Rosswinkel
Wattbuck, Effretikon
Treffpunkt: Schulhaus Watt
Sa, 19. März

Agasul (stellvertretend für Aussenwachten)
Treffpunkt: Restaurant Post
Chelleracher, Illnau
Treffpunkt: Kindergarten
Sa, 02. April

Hagenwies, Illnau
Treffpunkt: Schulhaus Hagen
Weiherstrasse, Effretikon
Treffpunkt: Im Bol Gemeinschaftsraum

Sa, 09. April

Ober-Illnau
Treffpunkt: Restaurant Hörnli
Tannstrasse, Effretikon
Treffpunkt: Kipferhaus


Weitere Unterlagen:

Leitbild Stadtentwicklung
Pläne (Veränderung/Verdichtung)

Weitere Informationen finden Sie unter www.forum21.ch.          

Kontakt: hochbau@ilef.ch, Tel.  052 354 24 72