Neuigkeit

Entwicklungshilfsprojekte 2018

Projektpräsentation am Dienstag, 27. Februar, um 18.00 Uhr

Seit rund 40 Jahren unterstützen die Stadt, die ref. Kirchgemeinde, die kath. Pfarrei und der Verein solidarbasar effretikon mit jährlichen Beiträgen gemeinsam ausgewählte Projekte in der Zweiten und Dritten Welt. Gleichzeitig werden diese Projekte zur privaten finanziellen Unterstützung empfohlen. Im Kanton Zürich ist diese Art von Gemeinschaftsarbeit einzigartig.

Im vergangenen Jahr konnten dadurch, und dank der zusätzlichen Spenden aus der Bevölkerung, verschiedene Projekte in Lateinamerika mit insgesamt 180‘000 Franken mitfinanziert werden.

Dieses Jahr liegt der Fokus auf dem Kontinent Afrika. Der Stadtrat bewilligt dafür den städtischen Beitrag von 60‘000 Franken. Fünf Projekte wurden von der gemeinsamen Vergabekommission zur Unterstützung ausgewählt:

  • Errichtung einer Kinder- und Geburtsklinik, Nigeria (Enugu State of Switzerland, Illnau-Effretikon)
    Um der Kindersterbilichkeitsrate im Bundesstaat Enugu entgegenzuwirken, soll eine Kinder- und Geburtsklinik gebaut werden.
  • Aufforstung des Landes durch lokale Jugend-, Frauen- und Bauernorganisationen, Äthiopien (Stiftung Green Ethiopia, Winterthur)
    Natürliche Ressourcen wie Wälder, Wasser, Nahrung und Leben werden durch die Aufforstung des Landes erhalten.
  • Perspektiven für Kinder mit Sehbehinderung und Albinismus, Kenia (miva Schweiz, Wil SG)
    Um diesen Kindern, welche einen langen und gefährlichen Schulweg haben, eine Perspektive zu schaffen, wird ein Schulbus organisiert.
  • Beschneidung beenden und Aufklärung fördern, Mali (IAMANEH Schweiz, Basel)
    Die immernoch legale und flächendeckende Genitalverstümmelung von Mädchen in Mali soll mittels zielgerichteter Aufklärung eingedämmt werden.
  • Unterstützung der Waisenhäuser "L'île du Bonheur", Burkina Faso (Association Sourire aux Hommes, Buchs ZH)
    Waisenkindern wird ein Zuhause und eine Perspektive geboten.

Ein Informationsblatt mit den detaillierten Angaben zu den Projekten und der Zusammenarbeit der Stadt, den Landeskirchen und dem Verein solidarbasar effretikon wird diese Woche den Haushaltungen zugestellt. Der Stadtrat freut sich, wenn die Entwicklungszusammenarbeit durch private Spenden verstärkt wird.


Projektpräsentation und -ausstellung

Die Projektpräsentation findet am Dienstag, 27. Februar 2017, um 18.00 Uhr im Foyer im Erdgeschoss des Stadthauses Effretikon statt. Die Projektvorstellung dient als offizielle Eröffnung der Ausstellung.


Vom 27. Februar bis 16. März 2018 werden die Projekte in der Eingangshalle des Stadthauses Effretikon im Rahmen einer kleinen Ausstellung vorgestellt. Die diesjährigen Kulturwochen sind ebenfalls dem Kontinent Asien gewidmet und finden vom 8. bis 23. September statt. Den Abschluss bildet der ökumenische Gottesdienst mit Herbstfest am 23. September 2018 im reformierten Kirchenzentrum Rebbuck, Effretikon.

Weitere Informationen zur Entwicklungshilfe und den einzelnen Projekten finden Sie hier.

Kontakt: praesidiales@ilef.ch