Neuigkeit

Pikett-Offiziersfahrzeug der Feuerwehr

Ein neues Fahrzeug wird angeschafft.

Das Alarmdispositiv der Feuerwehr Illnau-Effretikon/Lindau basiert darauf, dass im Ernstfall eine kleinere Gruppe automatisch an den Ereignisort ausrückt. Gleichzeitig begibt sich der Feuerwehrkommandant oder der diensthabende Pikettoffizier vor Ort. Dieser beurteilt die Situation und bietet bei Bedarf weitere Einsatzformationen auf. Mit diesem Vorgehen kann verhindert werden, dass unnötigerweise eine Vielzahl von Feuerwehrangehörigen an den Schadenort ausrücken.

Das Pikett-Offiziersfahrzeug ist zehnjährig und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es wird durch ein Mehrzweckfahrzeug ersetzt. Dafür bewilligt der Stadtrat - inklusive der notwendigen Zusatzausrüstung - einen Bruttokredit von Fr. 78‘000.- als gebundene Ausgabe. Die Gebäudeversicherung des Kantons Zürich leistet daran einen Subventionsbeitrag von Fr. 35‘000.-. An den Nettokosten beteiligt sich zudem die Gemeinde Lindau mit einem Anteil von rund 25 Prozent. Das Fahrzeug wird durch die Carrosserie Rusterholz, Richterswil, geliefert.


Kontakt: praesidiales@ilef.ch