Neuigkeit

Sanierung Flurstrassen

Verschiedene Strassen mit Oberflächenbelag müssen instand gestellt werden.

Die Unterhaltsgenossenschaft Illnau-Effretikon erfüllt innerhalb der Gemeinde eine öffentliche Aufgabe: Sie unterhält und erneuert die Flur- und Waldstrassen, Entwässerungsanlagen und Teile der Vermarkung. Das durch die Genossenschaft betreute Wegnetz misst etwa 150 Kilometer – ein eindrücklicher Wert. Die Flurstrassen dienen nicht nur der Land- und Forstwirtschaft; sie sind unter anderem auch bei Wanderern, Radfahrern, Joggern und Reitern sehr beliebt.

Verschiedene Strassen, welche mit einem Oberflächenbelag versehen sind, müssen nun saniert werden. Betroffen sind 42 Objekte mit einer Gesamtlänge von etwa 12 Kilometern. Die gesamten Sanierungskosten betragen rund 1,25 Millionen Franken. Als Kostenbeteiligung der Stadt bewilligte der Stadtrat einen Kredit von 420‘000 Franken als gebundene Ausgabe. Die Mitglieder der Unterhaltsgenossenschaft haben ihrerseits bereits einen Kostenanteil von 420‘000 Franken bewilligt. Rund 400‘000 Franken werden als Subventionen von Bund und Kanton erwartet. Die erste Sanierungsetappe ist für diesen Sommer vorgesehen. Der zweite Teil soll im nächsten Jahr umgesetzt werden.