Neuigkeit

Stellenplananpassung im Bereich Zusatzleistungen

Der Stadtrat erhöht das Etat um 70 Stellenprozente.

 

Die Fallzahlen bei den Zusatzleistungen zur AHV/IV nehmen seit Jahren kontinuierlich zu. Aktuell werden durch die Mitarbeiterinnen des Bereichs Zusatzleistungen für die Gemeinden Illnau-Effretikon, Lindau und Weisslingen rund 620 Fälle geführt. Seit der letzten Stellenplananpassung im Herbst 2011 erhöhte sich diese Zahl um mehr als 100 Fälle, hauptsächlich infolge der demographischen Entwicklung. Der aktuelle Stellenplan liegt (zu) deutlich unter den kantonalen Empfehlungen. Damit eine gute fachliche und menschliche Bearbeitungsqualität der Zusatzleistungsfälle – auch im Sinne der finanziellen Risikominimierung – beibehalten werden kann, wird der Stellenplan von 310 auf 380 Stellenprozente erhöht. Vorderhand werden davon aber 20 Stellenprozente nicht beansprucht.

 


Kontakt: praesidiales@ilef.ch