Archiv

Mottotag "Kinder erteilen den Schulunterricht"

Am 27. März 2017 fand der Mottotag "Kinder erteilen den Schulunterricht" statt. Stimmen der Schülerinnen und Schüler:

„Letzten Montag hatte die Schule Schlimperg einen Mottotag. Das Motto war ‚keine Lehrer’. Die Kinder durften den ganzen Tag selber unterrichten. Die Lehrer haben zugeschaut oder mitgemacht. In unserer Klasse haben wir die Themen für die Stunden selber ausgesucht. Alle fanden den Mottotag spannend und lustig. Wir haben etwas gelernt und viel gelacht. Hoffentlich gibt es bald wieder einen Mottotag!“

„Letzte Woche hatten wir Mottotag. Die Schüler wurden zu Lehrern und die Lehrer zu Schülern. Alle Kinder durften eine Lektion unterrichten. Es war lustig und spannend, weil wir viel voneinander gelernt haben. Es war aber auch schwierig zu schauen, dass immer alle Kinder ruhig sind und zuhören. Am Schluss hat es dann aber gut geklappt. Alle hoffen, dass es nochmals einen Mottotag gibt.“

Kinder erteilen den Schulunterricht
Kinder erteilen den Schulunterricht
Kinder erteilen den Schulunterricht
Kinder erteilen den Schulunterricht
Kinder erteilen den Schulunterricht
Kinder erteilen den Schulunterricht
Fit 4 future

Fit 4 future

Am 19. Januar 2017 fand im Schulhaus Schlimperg der Projekttag "Fit 4 future" statt.

Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler:

Wir haben sehr viel über Nahrung gesprochen, gelernt und gespielt. An diesem Tag brauchten wir unsere fünf Sinne: riechen, hören, schmecken, sehen und tasten. Der Posten zum Schmecken hat mir am besten gefallen. Dort hat uns eine Lehrperson Flüssigkeiten gegeben und wir mussten herausfinden, wonach es schmeckt. Für mich war der ganze Tag sehr spannend. Ich habe viele neue Früchte und Gemüse kennengelernt.
Margarida, 6. Klasse

Wir haben viele Sachen über Ernährung und gesundes Essen erfahren. Am besten hat mir das Ratespiel gefallen. Dort mussten wir spielen. Es war ähnlich wie Tabu. Für mich waren alle Posten spannend, ich habe viele Früchte neu gelernt.
Semanur, 6. Klasse

An diesem Tag habe ich spannende Sachen über Ernährung gelernt und es hat sehr viel Spass gemacht. Am besten hat mir der Posten gefallen, an dem wir Nahrungsmittel beschreiben und erraten durften. Spannend war, als wir beim Posten zum Schmecken einen Tropfen kaltes Wasser z.B. mit Zitronengeschmack bekommen haben und erraten mussten.
Luma, 5. Klasse

Wir durften Geschmacksrichtungen schmecken wie zum Beispiel Zucker mit Wasser, Salz mit Wasser, Essig mit Wasser und Medikamente mit Wasser. Es hat Spass gemacht, dies auszuprobieren. Beim Hörtest war spannend, zwei gleiche Töne herauszuhören.
Nilakshy, 5. Klasse

Mitteilung des Schulleiters

Autorenlesung Unterstufe

Am 14. November 2016 hat in der gesamten Unterstufe eine Autorenlesung mit Herrn Michael Schober stattgefunden. Nachfolgend einige Eindrücke der Schülerinnen und Schüler.

 

Heute war ein Autor hier. Er heisst Michael Schober. Wir haben mit ihm ein Monster gezeichnet. Das war lustig. Wir haben zwei Geschichten gehört und haben auch selber gezeichnet. Es hat richtig, richtig Spass gemacht.
A., 3. Klasse

Unsere Klasse und einige anderen Klassen waren an der Autorenlesung. Der Autor heisst Michael Schober. Er ist mit dem Flugzeug zu uns geflogen. Die erste Geschichte heisst „Schlimmer geht immer“. Die zweite Geschichte heisst „Cooler Typ sucht hübsche Gans“.
T., 3. Klasse

Wir waren bei einem Autor. Sein Name ist M. Schober. Er hat uns zwei Geschichten vorgelesen. Sie heissen „Schlimmer geht immer“ und „Cooler Typ sucht hübsche Gans“. Die Geschichten haben mir sehr gefallen. Danach haben wir ein Bild zu „Schlimmer geht immer“ gezeichnet.
S., 2. Klasse

Ich hatte heute Autorenlesung bei Michael Schober. Er erzählte uns zwei Geschichten, die er selbst geschrieben hat. Wir malten ein Bild zur ersten Geschichte. Wir schauten ein Video und durften ein gruseliges Monster gestalten.
F., 2. Klasse

Als M. Schober hier war, durften wir auf einem Blatt eine Katze, einen Igel, Osten, Saft und ein Glas Wasser zeichnen. Danach konnten wir zwei Geschichten hören. Der Autor hat mit uns ein Monster gezeichnet. Wir durften sagen, wie das Monster heissen soll und wie es aussehen soll.
J., 2. Klasse

M. Schober erzählte uns seine neueste Geschichte. Sie hiess „Schlimmer geht immer“. Wir zeichneten alle gemeinsam Sachen, die dem Schwein helfen, weil es krank ist. Er zeichnete alles am Computer und wir von Hand. Danach las er uns eine zweite Geschichte vor, sie heiss Cooler Typ sucht hübsche Gans“. Fast am Ende gestalteten wir noch ein Monster. Ganz am Ende schauten wir uns noch die Monster der anderen Klassen an.
F., 3. Klasse

 




Schlimmer geht immer

Fischmaul

 
Schlummelummelum


Stinki

 

 

Gelungener Schuljahresstart 2016/17 in der Schule Schlimperg

Pünktlich um 8:10 Uhr warteten alle neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen mit ihren Eltern gespannt auf ihre neuen Lehrerpersonen. Natürlich waren auch ihre zukünftigen Klassenkameraden und -kameradinnen von der 2. und 3. Klasse dabei. Stolz wurden die schönen Etuis platziert und die neuen Schreibschachteln angeschaut. Alle waren bestens für die Schule ausgerüstet. Nach einem individuellen Start in den einzelnen Klassen zum Begrüssen und Kennenlernen fand um 9:15 Uhr die offizielle Schuleröffnung auf dem Pausenplatz statt. Die Sechstklässler und Sechstklässlerinnen standen für die kleinen Neuankömmlinge Spalier während alle anderen Kinder sie mit tosendem Applaus ins Schulleben willkommen hiessen. Anschliessend wurden die 41 aufgeregten, stolzen, vor Energie strotzenden Erstklässler von den älteren Schulkindern mit dem Schlimpi-Song offiziell begrüsst. Ein Willkommensgeschenk, welches die Kleinen überreicht bekamen, hat auch den noch etwas schüchternen und zurückhaltenden Kindern schliesslich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die tolle Atmosphäre, die ermunternden Worte des Schulleiters Reto Diem und das abschliessende Steigen-lassen von Luftballonen, an welchem jedes Erstklasskind eine persönliche Karte befestigt hatte, liess die Kinder motiviert und voller Freude ins neue Schuljahr starten.

Schulleiter Reto Diem hält eine Ansprache umringt von Kindern und Eltern
Schulleiter Reto Diem Hand in Hand mit zwei Kindern
Schüler/innen stehen Spalier für die 1. Klässler
Vor dem Ballon steigen lassen
Schülermenge vor dem Ballon steigen lassen
Ein paar 1. Klässler lassen auf dem roten Platz die Ballone mit angehängter Karte steigen.
Ballone unter blauem Himmel aufsteigend
 

Strickprojekt vom Schlimperg

Projektwoche "Schweiz" 23. Mai bis 27. Mai 2016

Es war eine spannende und sehr kreative Woche zum Thema „Schweiz“ in der Schule Schlimperg. In verschiedensten Kursen lernten die Kinder viele Besonderheiten unseres Landes kennen: Schwingen und Jassen, Käse selber herstellen, schweizerische Spezialitäten kochen und backen, vieles rund um die Schokolade, Brote backen, Uhren anfertigen, Engel und Kasperli basteln, Scherenschnitte schneiden, mit dem Taschenmesser schnitzen, Klettern, Hornussen und Tennis spielen, wie Schweizer Turnchampions turnen, Geschichten von Alois Carigiet hören, Besuch im SRF-Studio und Videos selber drehen, alles rund um den Apfel, Besuch auf einem Bauernhof, Haustypen und Burgen der Schweiz (z.B. Exkursion Kyburg), Willhelm Tell und ein Leiterlispiel zur Schweiz herstellen.

In einem Kurs schrieben die Schüler/innen eine Projektwochenzeitung und hielten die Ereignisse dieser besonderen Woche mit Texten und Bildern fest.

Am Freitagabend wurden die Projekte mit kleinen Ausstellungen den Besucher/innen präsentiert. Im Café Suisse konnten bei schönstem Wetter verschiedene Köstlichkeiten gekauft und gegessen werden. Es war ein beeindruckender und sonniger Abschluss der Projektwoche.

Elegante Kleider und Krawatten an der Schule Schlimperg

Motto-Tag der Schule Schlimperg, Dienstag, 5.1.16

 

Elegante Kleider und Krawatten an der Schule Schlimperg

 „Clic, clac, clic, clac...“, tönt es am Dienstagmorgen auf dem Schulhausplatz der Schule Schlimperg in Effretikon. Ein Mädchen in Schuhen mit hohen Absätzen stolziert in Richtung Schulzimmer. Ihr schönes Kleid ist unter dem dicken Wintermantel versteckt. Ein Knabe im Anzug und eleganten Schuhen steht am Rande des Fussballfeldes und kommentiert das Spiel seiner Klassenkameraden. Für ein Fussballspiel trägt er nicht die richtige Kleidung und sieht dem Geschehen deshalb vom Rande zu.

Die Kinder des Schlimpis tauschten am zweiten Schultag im neuen Jahr die Jeans und das T-Shirt gegen lange Kleider, Blusen, Krawatten und Hemden. Die Mädchen trugen schöne Frisuren und an Stelle von Finken waren im Schulzimmer elegante Schuhe ausnahmsweise erwünscht.

Der Schülerrat der Schule hat sich im Dezember für das Thema des diesjährigen Motto-Tages entschieden: „Elegante Erwachsene“. Fast ausnahmslos erschienen alle an der Schule in passender Kleidung. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrpersonen hatten sich herausgeputzt.

Ganz nach dem Sprichwort „Kleider machen Leute“ verlief der Schulalltag in vielen Klassen etwas gesitteter als sonst. Auch der Unterricht wurde in einzelnen Klassen dem Motto angepasst. Anstelle von Mathematik wurden Benimm-Regeln geübt und aus der Turnhalle ertönten Walzer-Klänge.

Der Abschluss des Tages bildete das gemeinsam Treffen aller Klassen in der Turnhalle. Es war sehr schön zu sehen, wie sich die Kinder für diesen speziellen Tag herausgeputzt hatten. Und wer weiss, vielleicht bleiben sogar noch einige Benimm-Regeln hängen.

Schuljahresstart 2015

Am heutigen Montag begann für einige Kinder ein neuer Lebensabschnitt; es war der erste Schultag im Schulhaus Schlimperg.
Ein bedeutendes Ereignis, dem nicht nur die neuen Schulkinder mit grosser Erwartung entgegen sahen. Auch Eltern, Grosseltern und andere Angehörige waren dabei, als der Schulleiter die Neuen zusammen mit allen anderen Kindern des Schulhauses begrüsste.
Seit Wochen freuten die Kleinen sich auf diesen Tag, waren fröhlich aber auch erwartungsvoll was da wohl alles kommen werde. Sie liefen unter geschmückten Bögen hindurch, gehalten von den neuen 6. Klässlern, hinein in ein "neues buntes Leben".
Zum Abschluss gab es für jeden Erstklässler ein kleines Geschenk und es wurden Lieder, u.a. der Schlimpi-Song gesungen, der ab heute auch IHR Song ist.

Medientraining, ein Projekt

Digitale Medien sind aus der Lebenswelt von Kindern nicht mehr wegzudenken. Um in dieser Welt zu bestehen, müssen die Kinder mit digitalen Medien umzugehen lernen. Dies geschieht zum einen Teil im Elternhaus zum anderen ist das die Aufgabe der Schule.

So wurde an unserer Schule vor zwei Jahren das Projekt „Medientraining“ gestartet. Während mehrerer Lektionen lernen die Schüler und Schülerinnen die Grundlagen der Medienkompetenz.

Auf diesem Weg sind Schülerinnen und Schüler kreativ geworden und haben eine eigene Zeitung über ihre Medienthemen geschrieben und gestaltet. Viel Spass beim Anschauen!

Medienzeitung 2015/16 Klasse Zanetti
Medienzeitung 2015/16 Klasse Meier
Medienzeitung 2014/15 Klasse Wiedemeier
Medienzeitung 2014/15 Klasse Müller

Schulevaluation Schlimperg

Evaluationsbericht Schule Schlimperg, Juni 2013