Kooperationsschule

Aufgaben und Ziele

Die Schule Illnau-Effretikon ist Kooperationsschule der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH).                         

18 Kooperationsschulen im Kanton Zürich arbeiten eng mit der Pädagogischen Hochschule Zürich (PHZH) zusammen. Seit Oktober 2002, also seit der Gründung der PHZH, ist Illnau-Effretikon mit dabei.

Die berufspraktische Ausbildung der angehenden Lehrpersonen ist ein wichtiger Bestandteil der Lehrerausbildung. Die Kooperationsschule bietet Studierenden im ersten Studienjahr verschiedene Ausbildungsgefässe an:

  • In den beiden ersten Semestern jeweils am Dienstag je 7 Tagespraktika (Orientierungspraktikum)
  • Im Januar ein erstes, drei Wochen dauerndes Langzeitpraktikum (P1)

Die Kooperationsschule ermöglicht den angehenden Lehrpersonen verschiedenste Einblicke in den Schulalltag aus der Perspektive der Lehrperson und gibt ihnen viele Gelegenheiten, erste praktische Erfahrungen im weiten Feld des Unterrichtens zu sammeln. Ausserdem kommen sie in ersten Kontakt mit der Komplexität des Netzwerks Schule: Teamarbeit mit Fachlehrpersonen, Teamsitzungen, Elternarbeit, Schulberatung, Planung von Anlässen für den Schulalltag, usw. Schliesslich gilt es auch den Entscheid für die geeignetste Zielstufe zu treffen. Die Studierenden sammeln also wertvolle Erkenntnisse im Rahmen des Schulfeldes, verknüpfen diese mit den theoretischen Lernfeldern an der PHZH und setzen sich ebenso mit der wichtigen Frage nach der eigenen Lehrerpersönlichkeit auseinander.

Auswirkungen auf Schule

Die Kooperationsschule pflegt einen engen Kontakt zur Pädagogischen Hochschule. Das wirkt sich in mancher Beziehung positiv aus:

  • Durch die Öffnung der Schule und den Kontakt mit den Studierenden reflektieren die mitwirkenden Lehrpersonen ihren eigenen Unterricht permanent und begegnen Neuerungen und vielfältigen Ideen.
  • Die Ausbildungssituation in den Klassen hat grosse Vorteile: Schülerinnen und Schüler kommen in den Genuss von weiteren Expertinnen und Experten des Lernens und somit von zusätzlicher Abwechslung zum Alltag.
  • Die Kooperationsschullehrpersonen werden an der PHZH speziell aus- und weitergebildet und sind stets auf dem neuesten Stand.
  • Die involvierten Schulen profitieren von speziellen Konditionen bei der Weiterbildung durch Dozenten der PHZH.
  • Schon manche ehemalige Studierende der Kooperationsschule sind durch die vielen Kontakte zu einer Festanstellung in unserer Gemeinde gekommen.