Kompostberatung

Wenn Sie im eigenen Garten kompostieren oder sich an einer gemeinschaftlich Anlage beteiligen, leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verminderung des Abfallberges, sparen Entsorgungsgebühren und gewinnen gleichzeitig wertvollen Humus für Ihren Garten. Mit einigen Grundkenntnissen lässt sich die Kompostierung so gestalten, dass die Abfälle rasch und ohne üblen Gerüche verrotten. Nicht einmal ein Garten ist dafür erforderlich - auch der Umschwung von Mehrfamilienhäusern und grossen Überbauungen eignet sich zu diesem Zweck.

Was kann kompostiert werden?

Kompostieren können Sie fast alle organischen Garten- und Küchenabfälle: Rüstabfälle, faules Obst und Gemüse, Kaffeesatz, Topfpflanzen, Laub, Gras und Kleintiermist (nur von Pflanzenfressern).

Material auf Fingerlänge zerkleinern und locker in Kompostbehälter füllen.
Die goldene Kompostregel: Zerkleinern, mischen, feuchthalten!
Nach 6–10 Monaten ernten Sie nach Walderde duftenden Reifekompost.
Komposterde ist ein optimaler Dünger, Bodenverbesserer und Wasserspeicher!


Angebot der Kompostberatungsstelle

  • Telefonische Beratungen
  • Versand von Unterlagen rund ums Thema Kompost


Merkblätter und Anleitungen zum Kompostieren

Herbstlaub
Kompost anwenden
Gartenabraum
Rasenschnitt

Mehr Informationen unter www.kompost.ch

Kompost