Vernetzungsprojekt

Schmetterling

Vernetzungsprojekte haben zum Ziel, die natürliche Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern, indem Biodiversitätsförderflächen (BFF) zu Gunsten ausgewählter Arten angelegt, aufgewertet und gepflegt werden. Mit dem Vernetzungsprojekt sollen diese Ziele umgesetzt und damit die Biodiversitätsbeiträge für die Landwirte innerhalb des Perimeters des Vernetzungsprojektes sichergestellt werden. Durch die Beteiligung am Vernetzungsprojekt leisten die Landwirte einen wertvollen Beitrag für den Erhalt der Natur-, Landschafts- und Erholungswerte in Illnau-Effretikon.

Der Stadtrat hat Mitte 2015 der Weiterführung der 3. Etappe des Vernetzungsprojektes 2016 bis 2023 zugestimmt. Angesichts der Eingemeindung von Kyburg wurden die Vernetzungsprojekte der Gemeinde Kyburg und der Stadt Illnau-Effretikon zu einem gemeinsamen Projekt zusammengeführt. Aktuell haben sich rund 50 Landwirte bereit erklärt, auch in der nächsten Etappe des Vernetzungsprojektes mitzuwirken und die vorgesehenen Flächen den Anforderungen entsprechend zu bewirtschaften.  

Die Projektleitung wird durch den Ackerbaustellenleiter der Stadt Illnau-Effretikon ausgeführt.

Auskunft erteilt Abteilung Gesundheit