Armbrustschützen Ottikon

Wir freuen uns, Ihnen hier unseren Verein vorstellen zu können.

Der Armbrustschützenverein Ottikon wurde 1921 von einigen jungen Aktivmitgliedern der Schützengesellschaft Ottikon gegründet. Wie dem Gründungsprotokoll zu entnehmen ist, zum Zweck der Förderung der Schiesstüchtigkeit der Gewehrschützen. Das Armbrustschiessen wurde jeweils sonntags auf einer Wiese im Unterdorf durchgeführt. Weil keine fest installierte Anlage vorhanden war, musste jedesmal eine Scheibenwand aufgestellt und nach dem 'Training' wieder abgebaut werden. 1952 wurde ein Schützenhaus mit 4 Scheiben errichtet. Den Platz stellte ein Aktivmitglied gratis zur Verfügung, die Arbeiten wurden im Frondienst ausgeführt. Bis zum Ende der Sechzigerjahre schaffte die Technik einige Vorschritte. Die Armbruste wurden weiterentwickelt und anstelle der Pfeiltransporte trat die Laufscheibe. 1970 expandierte der ASV Ottikon mit einem Neubau des Schützenhauses und dem Ausbau auf 8 Laufscheiben. Damit die Geselligkeit neben dem Sport nicht zu kurz kommt, wurde das neue Schützenhaus mit einer Schützenstube im Untergeschoss versehen, die sich grosser Beliebtheit erfreut. Zur Zeit schiessen im Verein 10 Aktivmitglieder das Jahresprogramm. Davon sind deren drei im VeteranenalterDer ASV Ottikon ist Mitglied des Eidgenössischen Armbrustschützenverbandes und schiesst in der 3. Kategorie. Neben dem wöchentliche Trainig, jeweils Dienstags, besucht die Sektion jährlich 6 bis 8 Schützenfeste, vorwiegend in der Ost- und Zentralschweiz.

Treffpunkte und Lokale

Hertikeller Ottikon

Interne Veranstaltungen

Training: von April-September jeden Dienstag ab 17:00 Uhr

Jungschützenkurse auf Anfrage