Elterninformationen

Coronavirus / SARS-CoV2

Virus

Vor den Frühlingsferien
Der Schulpflege stehen aktuell keine neuen Informationen über eine Weiterführung der Schulschliessung zur Verfügung. Sie geht davon aus, dass der Bundesrat und die kantonale Bildungsdirektion das weitere Vorgehen Mitte Frühlingsferien bekanntgeben.
Die Informationen werden allen Familien im Anschluss (Ende zweite Frühlingsferienwoche) durch die Abteilung Bildung per Briefpost zugestellt.

19.03.2020
Der Regierungsrat hat am 19.03.2020 eine Verordnung erlassen, welche die Gemeinden verpflichtet, ein minimales Betreuungsangebot sicherzustellen. Es werden nur noch Kinder von Eltern betreut, deren Arbeitstätigkeit für die Versorgung der Bevölkerung unerlässlich ist.

  • Gesundheit, Pflege und Altersbetreuung
  • Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Justizvollzug, Militär, Zivilschutz, Zivildienst)
  • Infrastruktur (Energie- und Wasserversorgung, Entsorgung, Telematik, Reinigung ohne Reinigung in Privathaushalten)
  • Logistik (einschliesslich Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und anderen lebensnotwendigen Gütern)
  • öffentliche Verwaltung oder Institutionen mit einem öffentlichen Auftrag (soweit die ausgeübte Funktion unerlässlich ist)
  • Medien (ohne Werbe- und Kommunikationsagenturen)

13.03.2020
Die Schulen bleiben ab Montag, 16. März bis am Freitag, 10. April 2020 (Beginn Frühlingsferien) geschlossen.
Notfall-Betreuung für Kindergarten- und Primarschulkinder ist sichergestellt, wenn diese nicht zu Hause betreut werden können. Die Schülerinnen und Schüler erhalten Aufträge und Aufgaben von ihren Lehrpersonen.

Die Schulergänzende Betreuung, der Hort und die Ferienbetreuung in der 2. Frühlingsferienwoche finden statt für Kinder, welche zu Hause nicht betreut werden können.  Neuanmeldungen in dringenden Fällen sind möglich.

Elternbrief Kindergarten- und Primarstufe
Elternbrief Sekundarstufe und Berufsvorbereitungsjahr

11.03.2020
Zum Schutz vor der weiteren Verbreitung des Virus sind Selbstisolation / Selbstquarantäne für Erwachsene und Kinder wichtig. Kinder mit Krankheits-Symptomen müssen deshalb in jedem Fall bis einen Tag nach vollständiger Genesung zu Hause bleiben. Das selbe Vorgehen gilt für Lehrpersonen und Mitarbeitende.

Die Schule rechnet deshalb mit steigenden Personalausfällen. Für Kinder des Kindergartens bis zur 5. Primarklasse wird der Unterricht nach Stundenplan sichergestellt. Für Jugendliche der 6. Primarklasse und der Sekundarstufe fällt der Unterricht bei Ausfall einer Lehrperson grundsätzlich aus. Die Schule hofft damit einen massgeblichen Beitrag zum geregelten Betrieb und zur Verhinderung von Schliessungen zu leisten.

Elternbrief Kindergarten bis 5. Primar
Elternbrief 6. Primar und Sek

05.03.2020
Das Bundesamt für Gesundheit hat den Flyer zum Schutz vor dem Coronavirus angepasst. Neu soll darauf geachtet werden, soweit als möglich Abstand von Mitmenschen zu halten.

04.03.2020
Aufgrund der neusten Informationen der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich werden die Schulbesuchstage des 2. Semesters und der 3.-Klass-Elternabend Medien, Zischtig.ch vom 12. März 2020 abgesagt bzw. verschoben. Den Elternbrief finden Sie hier.

28.02.2020
Brief an alle Eltern der Schüler/innen in Illnau-Effretikon
Brief an alle Eltern der Kindertagesstätten in Illnau-Effretikon