Schule Illnau

Hilf mir, es selbst zu tun

Der Leitspruch von Maria Montessori prägt den Unterricht an der Schule Illnau. Die Kinder werden im Unterricht unterstützt, eigenständig zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Die Lehrpersonen setzen vielfältige Lernformen ein, um auf die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Kinder einzugehen.

Die Schule Illnau liegt zentral auf der Anhöhe von Illnau. Kindergarten, Primar- und Sekundarschule sind eng beieinander und führen zu reibungslosen «Übergängen» zwischen den Schulstufen.

Drei Primarschulgebäude, das Sekundarschulhaus, der Dreifachkindergarten, die Dreifachsporthalle mit Räumen für die schulergänzende Betreuung und diverse Aussenanlagen gehören zur Schulanlage.

5 Kindergartenklassen und 15 Primarschulklassen mit rund 420 Kindern bilden die Schule Illnau.

Die Schule Illnau ist traditionellerweise eng mit dem Dorf verbunden. Davon zeugen insbesondere zwei Sport-Plausch-Grossanlässe: Das Längg-Turnier Ende Juni und der Schülerlauf «De gschnällscht Illauer» am Chilbisonntag Mitte September

Spezielle «Traditionen» prägen das Schuljahr: Die Erstklasskinder werden am ersten Schultag von den „Göttiklassen“ auf dem Pausenplatz willkommen geheissen. Mit der Adventszeit beginnt die bei den Kindern beliebte Phase der «offenen Adventtüren». Der Schulsilvester wird mit einem Fackel-Sternmarsch eröffnet und endet beim grossen Feuer oberhalb des Sekundarschulhauses. Das freiwillige Skilager in Adelboden in der ersten Sportwoche ist für viele 5. und 6. Klässler der Jahreshöhepunkt. Auch Tradition ist der Schülermorgen, welcher jedes Jahr zu einem anderen Thema vom Schülerparlament organisiert wird. Abgeschlossen wird das Schuljahr am letzten Tag vor den grossen Ferien mit einem gemeinsamen Zmorge auf dem Pausenplatz.

Schülerwebsite der Schule Illnau

Mit click auf das Bild gelangen Sie zu unserer Schülerwebsite.