Kulturwochen

Herzlich Willkommen zu den Kulturwochen 2018

 

Logo Kulturwochen 2018 black and white 

Herzlich Willkommen zu den Kulturwochen 2018!

Die Unterschiede sind es, die das Leben in unserer Stadt vielfältig und interessant, aber auch herausfordernd machen! Die Kulturwochen versuchen, Einblicke in andere Lebenswelten zu vermitteln und Kontakte zu Menschen aus anderen Kulturkreisen zu ermöglichen. Sie sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Kulturkalenders von Illnau-Effretikon geworden und stehen im Zusammenhang mit dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt in unserer Stadt.

Auch der stete Wechsel von einem Kontinent zum andern ist zur Tradition geworden. Dieses Jahr ist Afrika bei uns zu Gast. Während zwei Wochen geniessen wir eine Fülle von kulturellen Veranstaltungen, die uns an der Vielfalt und Lebensfreude, aber auch an den Problemen Afrikas teilhaben lassen. Nutzen wir die Möglichkeit, zum Beispiel am afrikanischen Markt oder am Herbstfest, Kontakte mit Menschen zu knüpfen, die aus Afrika stammen und in Illnau-Effretikon ein neues Zuhause gefunden haben.

Als einmalige Besonderheit wurde auch der "Ranft-Ruf" ins Programm der Kulturwochen aufgenommen. Dieses Musiktheater lässt uns in die Gedankenwelt des Friedensstifters Niklaus von Flüe eintauchen, in der die Völkerverständigung zentral war.

Die Kulturwochen 2017 sind ein Gemeinschaftswerk. Sie werden vom Verein Forum 21, den beiden Landeskirchen, Enugu State Union of Switzerland, dem Verein Lebensphase 3, dem Jugendtreff Funky Illnau, dem Bibliotheksverein, dem Robinsonspielplatz und dem städtischen Kulturforum organisiert.

«Black&White» ist ein Beitrag Illnau-Effretikons zur Begegnung verschiedener Kulturen. Der Reinerlös fliesst an die 2018 von der Stadt, den Landeskirchen und dem Solidarbasar Effretikon unterstützten Entwicklungsprojekte in verschiedenen afrikanischen Ländern.

 

zum Programm 2018

Programm 2017 "Semanas Latinas"