Neuigkeit

Botschaft des Stadtpräsidenten und des Stadtrates

Gemeinsam sind wir stark!

Spätestens seit vergangenem Montag sehen wir uns alle mit einer äusserst herausfordernden Lage konfrontiert.
Was im fernen China begann, hat nun alle Kontinente, die Länder Europas, die Schweiz und auch Illnau-Effretikon erreicht.

Der Stadtrat und auch ich als Stadtpräsident versichern Ihnen, die Grundversorgung mit dem notwendigen Betrieb sicherzustellen.
Dafür sorgen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, der eingesetzte Fachstab und die Behörden. 

BLEIBEN SIE WENN IMMER MÖGLICH ZU HAUSE! HALTEN SIE ABSTAND!

Der Bundesrat appelliert an die Bevölkerung, zu Hause zu bleiben.

Ich richte mich insbesondere an die Eltern, Jugendlichen und älteren Personen in der Stadt:
Dem Stadtrat und mir ist es wichtig, dass wir uns alle an die Auflagen von Bund und Kanton halten.

Jede und jeder von uns ist angehalten, seinen Beitrag zu leisten, damit wir gemeinsam diese Krise bewältigen können.
Insbesondere bitte ich Sie, alle Empfehlungen einzuhalten, damit wir die Verbreitung des Corona-Virus aufhalten können.
2 Meter Abstand zwischen Personen sind Pflicht, Menschenansammlungen untersagt. Das sind wir uns allen und besonders den Risikopersonen schuldig.

NACHBARSCHAFTSHILFE

Erkundigen Sie sich in Ihrem Haus, in Ihrer Nachbarschaft und im Bekanntenkreis nach Personen, die in dieser Zeit auf Hilfe (wie Einkauf, Fahrdienste, usw.) angewiesen sind.
Auch freiwillige Helferinnen und Helfer melden sich bitte unter www.effi.ch.

Sollten Sie dringend Hilfe benötigen, insbesondere für unerlässliche Einkäufe, kontaktieren Sie uns bitte unter 052 354 33 66 / cor@ilef.ch.

WIR SIND FÜR SIE DA!

Die Stadt Illnau-Effretikon hält den Betrieb aufrecht, damit wichtige Dienstleistungen weiterhin sichergestellt sind.
Gerne beraten wir Sie auch in dieser herausfordernden Zeit. Kontaktieren Sie uns bitte per Telefon / E-Mail oder nutzen Sie die Dienstleistungen, die online über www.ilef.ch abgewickelt werden können.
Stellen Sie uns Dokumente auf elektronischem oder Post-Weg zu und verzichten Sie soweit möglich auf einen persönlichen Kontakt vor Ort im Stadthaus.

Wir orientieren Sie regelmässig auf www.ilef.ch/corona über aktuelle Entwicklungen.

Falls Sie Fragen haben, die sich aus der Situation des Corona-Virus ergeben, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Nummer 052 354 33 66 oder per E-Mail an cor@ilef.ch.


WIRTSCHAFT

Die Versorgungslage ist intakt. Die Lebensmittelgeschäfte werden auch in den kommenden Wochen genügend Lebensmittel für uns alle bereitstellen. Verzichten Sie bitte auf «Hamsterkäufe».

Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind sehr einschneidend und treffen Einzelne äusserst hart. Ich kann Ihnen versichern, dass dem Stadtrat das lokale Gewerbe sehr am Herzen liegt. Bund und Kanton haben Grundlagen für Unterstützungsleistungen in dieser schweren Zeit erarbeitet. Der Stadtrat prüft Möglichkeiten, wie er die Unternehmen zusätzlich unterstützen kann.

Trotz der vielen für uns bisher unvorstellbaren Einschränkungen appelliere ich an Ihre Solidarität.

 

Für den Stadtrat Illnau-Effretikon
Ueli Müller, Stadtpräsident

 

Diese Information wird in Form eines Faltblattes am Dienstag, 24. März 2020, in alle Haushaltungen verteilt.