Neuigkeit

Botschaft des Stadtpräsidenten

Ueli Müller richtet sich an die Bevölkerung

Ich hoffe, dass Sie gesund sind und es auch weiterhin bleiben.

Jenen unter uns, die krank sind, wünsche ich rasche und vollständige Genesung.

Die aktuellen Zeiten sind für uns alle anspruchsvoll. Das Coronavirus ist allgegenwärtig. Es schränkt unseren Alltag ein und stellt vieles, was wir uns bisher gewohnt waren, auf den Kopf.

Die Situation verlangt teilweise auch nach neuen, kreativen Lösungen, die es uns – so gut, wie es eben geht – ermöglichen, unseren Beruf auszuüben, unser Familienleben zu organisieren, unsere Freizeit zu gestalten und unsere sozialen Kontakte zu pflegen. Eines aber verlangt uns diese Situation besonders ab: viel Geduld.

Diese wird nun schon seit einigen Wochen auf eine harte Probe gestellt. Und die Tatsache, dass einem zu Hause in den eigenen vier Wänden auch einmal die Decke sprichwörtlich auf den Kopf fällt, macht die Sache nicht einfacher. Das kann ich gut verstehen.

Die Lage in der Stadt Illnau-Effretikon ist stabil. Sie alle tragen dazu wesentlich bei. Gemeinsam setzen wir die Vorgaben von Bund und Kanton um. Wir helfen so, die Verbreitung des Virus einzudämmen und gefährdete Personen zu schützen. Je mehr Disziplin wir zeigen, desto früher ist diese Krise überstanden.

Ostern steht vor der Tür. Die guten Wetteraussichten sind erfreulich und verlockend. Gleichzeitig bereiten Sie uns aber auch Sorgen. Viele Leute werden das Bedürfnis verspüren, sich im Freien zu bewegen. Selbstverständlich ist das nicht verboten. Frische Luft tut uns allen gut. Denken Sie aber bitte trotzdem daran: Die Anweisungen des Bundesrates gelten nach wie vor. Maximal fünf Personen pro Gruppe und zwei Meter Abstand zwischen den Personen, heissen die wichtigsten Regeln. Aber besser noch: Bleiben Sie wenn immer möglich zu Hause.

Es ist jetzt besonders wichtig, dass wir uns trotz der grossen Verlockung durch das schöne Frühlingswetter an die Regelungen halten. Nach wie vor.

Ich danke Ihnen, liebe Illnau-Effretikerinnen und Illnau-Effretiker, für die Geduld und die Solidarität. Auch über Ostern. Der Wille, diese Situation auszuhalten, ist für die weitere Entwicklung entscheidend. Es kommt auf jede Einzelne und jeden Einzelnen an. Nicht nur Geduld ist gefragt, sondern auch die gemeinsame Zuversicht, dass diese bedrohliche Situation bald überwunden werden kann.

Behalten Sie Ihre Lebensfreude und bleiben Sie gesund!

Zur Videobotschaft