Neuigkeit

Jugendliche reden mit!

Die Stadt lanciert ein Projekt, das Jugendliche in die politischen Prozesse einführt.

In der Stadt Illnau-Effretikon wird die politische Partizipation der jungen Bevölkerung 2020 grossge­schrieben und mit dem Projekt «engage.ch» des Dachverbands Schweizer Jugendparlamente (DSJ) ge­fördert. Mit einem öffentlichen Kick-off am 8. Juli 2020 wird der einjährige Prozess gestartet.

Jugendliche werden selten in politische und gesellschaftliche Prozesse einbezogen, obwohl das Potential und Interesse durchaus vorhanden sind, wie es etwa die zahlreichen Klimademonstrationen gezeigt haben. Auch der Umstand, dass die Jugend die Bevölkerungsgruppe darstellt, die am längsten mit den heute getroffenen politischen Entscheiden leben muss, zeigt, dass der Einbezug ersterer in den politischen Prozess wichtig ist.

Den Städten und Gemeinden kommt als Basis des politischen und zivilgesellschaftlichen Engagements in der Schweiz eine besondere Bedeutung zu, wenn es um die Partizipation ihrer Einwohnerinnen und Einwohnern geht. Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist die zentrale Bedeutung ihrer Wohngemeinde für ihre Anliegen und Bedürfnisse jedoch häufig nicht bewusst. Gerade auf Gemeindeebene könnten Jugendliche ihre Ideen aber auf einfache Weise einbringen und ihre Zukunft sowie Gegenwart mitgestalten.

Start engage-Prozess am 8. Juli 2020

Der engage-Prozess wird gemeinsam mit der Jugendarbeit der Stadt Illnau-Effretikon umgesetzt und startet mit einem öffentlichen Kick-off am Mittwoch, 8. Juli 2020, um 19.00 Uhr im Grossen Saal der Katholischen Kir­che Effretikon. Am Kick-off wird sich die Begleitgruppe, bestehend aus Jugendlichen, Politikerinnen und Politi­kern, Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern und weiteren interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern zum ersten Mal treffen und den weiteren Verlauf des engage-Prozesses planen.

Zu Beginn werden alle 12- bis 25-jährigen der Stadt Illnau-Effretikon in einer Kampagne mit dem Slogan «Fehlt was in Illnau-Effretikon? Mach was!» aufgefordert, über die Onlineplattform www.engage.ch ihre Anliegen und Wünsche einzureichen. Auf Basis der eingegangenen Ideen wird an einem engage-Event gemeinsam mit Jugendlichen und lokalen Politikerinnen und Politikern diskutiert und konkrete Projekte ausgearbeitet, die in einem nächsten Schritt umgesetzt werden. In einer zweiten Phase wird eine partizipative Mitwirkungsstruktur ausgearbeitet und aufgebaut, damit auch nach dem einjährigen engage-Prozess die Mitsprache der Jugendli­chen und jungen Erwachsenen der Stadt Illnau-Effretikon gesichert ist.

Ursprung des Prozesses ist ein Postulat aus dem Grossen Gemeinderat Illnau-Effretikon, welches den Stadtrat einlud zu prüfen, welche Organisationsform geeignet sei, um Jugendlichen die politische Partizipation auf Ge­meindeebene zu ermöglichen. Der Prozess gewährleistet, dass Jugendliche und Erwachsene sich mit dieser Frage auseinandersetzen.

 

Hast du Lust, bei dem engage-Prozess der Stadt Illnau-Effretikon mitzuwirken? Dann engagiere dich in der Be­gleitgruppe und gestalte das Projekt mit! Das erste Treffen der Begleitgruppe findet am Mittwoch, 8. Juli 2020, um 19.00 Uhr im Grossen Saal der Katholischen Kirche Effretikon statt. Interessierte Jugendliche und auch Erwachsene sind herzlich willkommen und können sich bei Stefan Paraschivescu, Leiter Jugendarbeit der Stadt Illnau-Effretikon anmelden: E-Mail stefan.Paraschivescu@ilef.ch, Tel. 052 354 23 44 / 078 788 15 97.

Medienmitteilung vom 19. Juni 2020