Neuigkeit

Auszeichnung von Solidar Suisse

Im Gemeinderating schneidet die Stadt Illnau-Effretikon gut ab.

Solidar Suisse hat dieses Jahr das vierte Gemeinderating durchgeführt, das Schweizer Gemeinden daraufhin untersucht, ob sie ihre globale Verantwortung wahrnehmen. Dies, indem sie sich in Entwicklungsprojekten engagieren und sozial nachhaltig einkaufen.

Illnau-Effretikon hat bei jedem Rating teilgenommen und erreicht 2019 vier von fünf Globen. Das ist dasselbe Resultat wie 2016. Im aktuellen Vergleich hat sich die Stadt jedoch um zwölf Punkte auf 66.7 Punkte (von insgesamt 100) verbessert. Damit ergibt sich der 28. Rang unter 87 teilnehmenden Städten und Gemeinden.

Gemäss Bewertungsbericht ist die Stadt Illnau-Effretikon auf einem sehr guten Weg. Ihr Engagement im Bereich der Entwicklungshilfe ist vergleichsweise hoch und professionell organisiert. Im Beschaffungswesen besteht trotz deutlicher Steigerung noch Verbesserungspotenzial. Es fehlt eine allgemeine Richtlinie für eine einheitliche, sozial nachhaltige Beschaffungspraxis. "Die Stadt ist daran, diese Lücke zu schliessen", so Stadtpräsident Ueli Müller. "Wir freuen uns über die höhere Punktzahl und versuchen, uns weiter zu verbessern."

Mehr zum Thema lesen Sie unter www.solidar.ch.

Kontakt: praesidiales@ilef.ch