Neuigkeit

Bewährte Treuhanddienste

Der Stadtrat erhöht den Kredit für die Treuhanddienste von Pro Senectute und Pro Informis.

Der Treuhanddienst der Pro Senectute ist ein Angebot für betagte, meist alleinstehende oder in Heimen wohnende Personen, welche Unterstützung im Finanz- und Administrativbereich benötigen. Häufig erfolgen auch Unterstützungsleistungen im persönlichen und privaten Bereich. Ein ähnliches Angebot stellt die Pro Infirmis für IV-Beziehende zur Verfügung. Die Treuhanddienste entlasten damit die Arbeit der KESB und des Sozialdienstes, da dank dieser „vorgelagerten“ Hilfestellung weniger Beistandschaften eingerichtet werden müssen.

Die bisherige Zusammenarbeit mit der Pro Senectute und der Pro Infirmis hat sich sehr bewährt. Der Bedarf an Unterstützungsleistungen ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Deshalb hat der Stadtrat den jährlich wiederkehrenden Kredit für die Treuhanddienste von bisher 30‘000 auf 50‘000 Franken erhöht. Die Kreditbewilligung erfolgt unter dem Vorbehalt der jeweiligen Budgetgenehmigung durch das Parlament.

Kontakt: praesidiales@ilef.ch