Neuigkeit

Dorfzentrum Illnau

Der Stadtrat beantragt einen Baukredit für den neuen Dorfplatz.

Die Stimmberechtigten haben am 29. November 2020 über die kommunale Volksinitiative «attraktives Dorf-zentrum Illnau» abgestimmt. Sie nahmen dabei die Umsetzungsvorlage zur Initiative mit einem Ja-Stimmen-Anteil von rund 55 % an. Der Gegenvorschlag des Stadtrats wurde abgelehnt.

Um den Volksentscheid umsetzen zu können, sind die Gebäude Usterstrasse 23 und Usterstrasse 25 zurückzubauen. Dies wird aber nur möglich sein, wenn das Gebäude Usterstrasse 23 aus dem kommunalen Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte entlassen wurde. Der Stadtrat hat diese Inventarentlassung bereits am 2. Oktober 2014 beschlossen. Dagegen rekurrierte damals der Verein Zürcher Heimatschutz, der vor Baurekurs- und Verwaltungsgericht Recht erhielt. Der Inventarentlassungsentscheid des Stadtrats wurde aufgehoben und das Objekt figuriert nach wie vor im Inventar.

Der Stadtrat hat nun das weitere Vorgehen zur Umsetzung der Volksinitiative festgelegt. Basierend auf einer juristischen Beratung entschied er, vorerst dem Parlament die Bewilligung des Baukredits für den neuen Dorfplatz zu beantragen. Dazu ist in den nächsten Monaten ein Vorprojekt mit einer Kostenschätzung auszuarbeiten. Der Stadtrat genehmigte dafür einen Planungskredit von 50'000 Franken. Der Auftrag geht an Müller Illien Landschaftsarchitekten GmbH, Zürich. Dieses Büro obsiegte im Studienauftrag mit seinem Platzgestaltungs-Richtprojekt. Zudem nimmt der Stadtrat in Aussicht, bei der Gesamtrevision der Bau- und Zonenordnung dem Parlament zu beantragen, beim Kernzonenplan Unterillnau den Fassadenbereich des Gebäudes Usterstrasse 23 ersatzlos zu streichen. Dadurch würde der Plan dem Entscheid der Stimmberechtigten zur Volksinitiative entsprechen.

Mit der Entlassung des Gebäudes Usterstrasse 23 aus dem Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte wird zugewartet, bis die finanziellen Mittel für den neuen Dorfplatz verbindlich gesichert sind. Dadurch soll der spätere Entscheid über die Inventarentlassung noch fundierter abgestützt werden.

Kontakt: praesidiales@ilef.ch