Kopfzeile

Inhalt

Teilrevision Privater Gestaltungsplan Stadthaus

PRIVATER GESTALTUNGSPLAN «WOHNEN AM STADTGARTEN»
TEILREVISION PRIVATER GESTALTUNGSPLAN «STADTHAUS»
TEILREVISION ZONENPLAN «STADTHAUS»

BEKANNTMACHUNG DES INKRAFTTRETENS

Der Private Gestaltungsplan «Wohnen am Stadtgarten», die Teilrevision Privater Gestaltungsplan «Stadthaus» sowie die Teilrevision Zonenplan «Stadthaus», wurden vom Stadtparlament mit Beschluss vom 14. Juli 2022 und von der Baudirektion des Kantons Zürich mit Verfügungs-Nrn. 1006/22, 1054/22 und 1053/22 am 18. November 2022 genehmigt. Gemäss Rechtskraftbescheinigung des Baurekursgerichts vom 16. Januar 2023 ist kein Rechtsmittel ergriffen worden. Die drei Planungsvorlagen treten am Tag nach dieser Publikation in Kraft.

26. Januar 2023
Abteilung Hochbau
 

PRIVATER GESTALTUNGSPLAN «WOHNEN AM STADTGARTEN»
TEILREVISION PRIVATER GESTALTUNGSPLAN «STADTHAUS»
TEILREVISION ZONENPLAN «STADTHAUS»

GENEHMIGUNG

Das Stadtparlament hat am 14. Juli 2022 dem Privaten Gestaltungsplan «Wohnen am Stadtgarten», der Teilrevision Privater Gestaltungsplan «Stadthaus» sowie der Teilrevision Zonenplan «Stadthaus» zugestimmt. Die Baudirektion des Kantons Zürich hat mit Verfügungs-Nrn. 1006/22, 1054/22 und 1053/22 vom 18. November 2022 diese drei Planungsvorlagen genehmigt.

Die Genehmigungsentscheide werden hiermit zusammen mit den geprüften Akten im Sinne von § 5 Abs. 3 PBG öffentlich bekannt gemacht. Sie liegen mit den zugehörigen Planungsakten ab dem 1. Dezember 2022 während den ordentlichen Öffnungszeiten im Stadthaus Effretikon, Abteilung Hochbau (3. OG), Märtplatz 29, 8307 Effretikon, sowie unter www.ilef.ch/amtliche_publikationen zur Einsichtnahme auf.

Gegen diese Entscheide kann innert 30 Tagen von der Veröffentlichung an gerechnet beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die dreifach einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss sowie die aufgerufenen Beweismittel sind beizulegen oder genau zu bezeichnen. Rekursentscheide des Baurekursgerichtes sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.

1. Dezember 2022
Abteilung Hochbau

Genehmigung Kanton
Zustimmung Stadtparlament
Bericht nach Art. 47 RPV
Situationsplan 1:500
Vorschriftten


NUTZUNGSPLANUNG / SONDERNUTZUNGSPLANUNG
TEILREVISION PRIVATER GESTALTUNGSPLAN “STADTHAUS”, EFFRETIKON
ÖFFENTLICHE AUFLAGE GEMÄSS § 7 PBG

Der Stadtrat Illnau-Effretikon hat am 20. Mai 2021 beschlossen:

Der Entwurf der Teilrevision des Privaten Gestaltungsplans «Stadthaus» wird im Sinne von § 7 PBG zur Anhörung und öffentlichen Auflage verabschiedet.

Die Teilrevision betrifft das Grundstück Kat.-Nr. IE7488, auf welchem unter anderem das Stadthaus steht. Der Private Gestaltungsplan «Stadthaus» trat 1992 in Kraft. Im Zuge der Umsetzung des Masterplans Zentrumsentwicklung Bahnhof West aus dem Jahr 2018 benötigt es eine Anpassung des Perimeters. Knapp 40 m2 werden dem benachbarten Gestaltungsplan «Wohnen am Stadtgarten» zugeschlagen, welcher gleichzeitig mit der vorliegenden Teilrevision das Gestaltungsplanverfahren durchläuft.

Die Auflagefrist von 60 Tagen beginnt am 28. Mai und endet am 28. Juli 2021. Während dieser Zeit können die entsprechenden Unterlagen im Stadthaus, 3. Stock, Abteilung Hochbau, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten oder auf www.ilef.ch/gpstadthaus eingesehen werden. Innert dieser Auflagefrist ist jedermann berechtigt, sich zum Planinhalt zu äussern.

Einwendungen sind bis spätestens 28. Juli 2021 (Poststempel) schriftlich an den Stadtrat Illnau-Effretikon, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, zu richten. Über die nicht berücksichtigten Einwendungen wird gesamthaft bei der Festsetzung des Gestaltungsplanes entschieden.

27. Mai 2021
Stadtrat Illnau-Effretikon

Situationsplan 1:500
Vorschriften
Bericht nach Art. 47 RPV

Zugehörige Objekte