Behörden/Kommissionen

Verzeichnis und Organisation


Wo der Grosse Gemeinderat und der Stadtrat auf übergeordneter Stufe politisieren, nehmen die sogenanten selbständigen Behörden der Baubehörde, Schulpflege und der Sozialbehörde im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben ihre fachspezifischen Aufgaben war. Dabei fassen sie im Rahmen des Legaitätsprinzips in ihrer Eigenkompetenz Beschlüsse. Weder der Grosse Gemeinderat noch der Stadtrat sind ihnen gegenüber weisungsbefugt.

Behördenverzeichnis

Organigramm Verwaltung/Behörden I
Organigramm Verwaltung/Behörden II

Baubehörde

Aufgaben 

Die Baubehörde besteht aus der vom Stadtrat aus seiner Mitte bestimmten Präsidentin oder dem Präsidenten, einem zweiten Mitglied des Stadtrates und drei weiteren, durch das Volk gewählte, Mitgliedern. Sie ist örtliche Baubehörde im Sinne des Planungs- und Baugesetzes und handhabt die Bau- und Zonenordnung.

Im baurechtlichen Bewilligungsverfahren wird abgeklärt, ob einem Bauvorhaben oder einer Nutzungsänderung keine öffentlichen Bestimmungen, namentlich keine solchen aus dem Planungs, Bau- und Umweltschutzrecht, entgegenstehen.

Die Abteilung Hochbau unterstützt die Baubehörde bei der Erfüllung aller administrativen Aufgaben.

Mitglieder 

Stadtrat Ressort Hochbau, Marco Nuzzi, Präsident
Stadtrat Erik Schmausser, Stadtrat Ressort Tiefbau
Ivo Brogle, Usterstrasse 80, 8308 Illnau
Sgrid Hausherr, Oberdorfstrasse 12, 8308 Illnau
Heinz Marti, Kirchhaldenstrasse 7, 8308 Illnau
Roger Meier (Sekretär), Märtplatz 29, 8307 Effretikon

Sozialbehörde

Aufgaben

Die Sozialbehörde Illnau-Effretikon besteht aus sechs von der Bevölkerung für jeweils vier Jahre gewählte Mitglieder und dem Vorsteher des Ressorts Gesellschaft als Präsidenten. Für die Erledigung der diversen Aufgaben kann sie Kommissionen bilden. Sie trifft sich monatlich zu Sitzungen.

  • Die Sozialbehörde ist für die Gewährleistung der persönlichen Hilfe und die Durchführung der wirtschaftlichen Hilfe für alle in Not geratenen Einwohner von Illnau-Effretikon verantwortlich. In dieser Funktion entscheidet die Behörde über alle Anträge auf wirtschaftliche Sozialhilfe. Sie sorgt dafür, dass Anträge auf Leistung persönlicher Hilfe an den beauftragten Sozialdienst für Erwachsene (für Jugendliche das Jugendsekretariat) weitergeleitet werden. Gesetzliche Grundlage für diese Aufgaben bilden das Sozialhilfegesetz des Kantons Zürich, die dazugehörige Verordnung und die SKOS-Richtlinien, welche das soziale Existenzminimum definieren.
  • Die Sozialbehörde ist zuständig für die Unterbringung und Betreuung der zugewiesenen Asylsuchenden. In dieser Tätigkeit bildet das Asylgesetz die Grundlage.
  • Die direkte, persönliche Arbeit mit den obigen Klientengruppen wird durch das Personal der Abteilung Soziales geleistet. Die Sozialbehörde setzt sich dafür ein, dass die organisatorischen und personellen Voraussetzungen für einen möglichst optimalen Vollzug der Aufgaben erfüllt sind.
  • Die Sozialbehörde begleitet das städtische Arbeitsprogramm für arbeitslose Sozialhilfebezüger INTEGRO.
  • Als sozialpolitische Fachkommission der Stadt kann die Fürsorgebehörde soziale Probleme aufnehmen und dem Stadtrat Vorschläge zu deren Linderung bzw. Lösung unterbreiten.
  • Die Mitglieder der Fürsorgebehörde nehmen an Anhörungen mit Klienten teil. Bei Anhörungen geht es in der Regel um die Klärung des Sachverhaltes vor wichtigen und möglicherweise strittigen Beschlüssen.
Mitglieder

Stadtrat Samuel Wüst, Präsident
Marcel Fleischli, Wattstrasse 3, 8307 Effretikon
Anita Hofmann, Hauptstrasse 1, 8307 Bisikon
Dominik Hunsperger, Im Tannacher 7, 8307 Effretikon
Bettina Lennström, Claridenstrasse 1, 8307 Effretikon
Eveline Nuzzi, Alteffretikerstrasse 21, 8307 Effretikon
Elisabeth Wanner, Trittliweg 1, 8307 Effretikon
Urs Gröbli (Sekretär), Märtplatz 29, 8307 Effretikon

Schulpflege

Aufgaben

Die Schulpflege Illnau-Effretikon besteht aus 8 Mitgliedern. Diese werden durch die Stimmberchtigten der Stadt Illnau-Effretikon für eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt. Zur Besorgung der vielfältigen Aufgaben bildet sie einzelne Kommissionen. Die Schulpflege ist eine Milizbehörde. Sie arbeitet eng mit den Schulleitungen und den Vertretungen der Lehrpersonen zusammen. So werden besonders bei pädagogischen Fragen sachgemässe Entscheide gewährleistet. Die Hauptaufgabe der Schulpflege besteht darin, gute Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Schulbetrieb zu schaffen. Dazu gehören die Bereitstellung einer zeitgemässen Infrastruktur, der vernünftige Umgang mit Steuergeldern, die Qualitätssicherung an der Schule, Stellungnahmen zu grundsätzlichen und aktuellen Bildungsfragen und die Unterstützung der Schulleitungen und der Lehrpersonen. Die Mitglieder der Schulpflege besuchen jede Lehrperson jährlich.

Zu den weiteren wichtigen Aufgaben der Schulpflege gehören:

  • Beschlussfassung und Ausführung der gesetzlich übertragenen Aufgaben
  • Aufsicht über die Volksschule, die Berufswahlschule, die Musikschule und die schulergänzenden Betreuungsangebote
  • Personalpolitik
  • Mitarbeiterbeurteilung (MAB)
  • Sonderpädagogische Schullaufbahnentscheide bei Schülerinnen und Schülern
  • Teilnahme an Sitzungen der Schulpflege und deren Kommissionen und Ausschüssen
  • laufende Fort- und Weiterbildung

Eine leistungsfähige Verwaltung unterstützt die Schulpflege beim Erledigen aller administrativen Aufgaben.

Mitglieder

Stadträtin Erika Klossner-Locher, Präsidentin
Zu den Sprechstunden der Schulpräsidentin

Patricia Eichenberger-Roth, Schmittestrasse 10, 8308 Illnau
Clarissa Grélat, Lindenstrasse 57, 8307 Effretikon
Markus Haas, Hackenbergweg 4, 8307 Effretikon
Monika Kaufmann, Vogelbuckstrasse 9, 8307 Effretikon
Anna Konrad, Gstückstrasse 12, 8308 Illnau
Karin Müller-Strub, Im Bol 34, 8307 Effretikon
Aime Tuchschmid, Im Tannacher 2, 8307 Effretikon
Rosina Zoppi, Effretikonerstrasse 25, 8308 Illnau
Franziska Bürgisser (Sekretärin), Märtplatz 29, 8307 Effretikon