Coronavirus

Der Bundesrat und der Kanton Zürich haben seit dem 20. März 2020 eine Reihe von Massnahmen getroffen, um die wirtschaftlichen Folgen der Verbreitung des Coronavirus für die betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmenden abzufedern. In Ergänzung hat der Stadtrat von Illnau-Effretikon ein Massnahmenpaket verabschiedet, das unter anderem eine finanzielle Soforthilfe für in Not geratene Kleinunternehmen und Selbständigerwerbende umfasst.

Wir informieren Sie hier über die aktuellen Massnahmen und stellen Ihnen nützliche Links zu den Informationen des Bundes und des Kantons zur Verfügung.
 

Kurzarbeit

Betriebe können Kurzarbeit anmelden, wenn ihre Arbeitsausfälle im Zusammenhang mit Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus oder deren wirtschaftlichen Folgen stehen. Dank der Kurzarbeitsentschädigung können Teillöhne weiterbezahlt, Arbeitsplätze erhalten und Arbeitslosigkeit vermieden werden.

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) informiert über Kurzarbeit und nimmt Voranmeldungen von Unternehmen entgegen.

Weitere Informationen und Anmeldeformular:
https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/unterstuetzung-und-finanzhilfen/kurzarbeitsentschaedigung-einfach-erklaert.html

Hotline Arbeitslosenversicherung:
Tel. 043 259 26 40 oder alvhotline@vd.zh.ch
 

Corona-Entschädigung für Erwerbsausfall

Der Bundesrat hat gezielte Entschädigungen für Selbstständigerwerbende, Angestellte und Arbeitgebende eingeführt, die wegen den behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus Erwerbsausfälle erleiden.

Die Entschädigung wird nicht automatisch ausgerichtet. Die Anmeldung muss bei der zuständigen Ausgleichskasse eingereicht werden. Auf der Website der SVA Zürich sind alle Informationen sowie die Antragsformulare ausgeschaltet.

Weitere Informationen und Anmeldeformular
https://svazurich.ch/unsere-produkte/weitere-produkte/im-ueberblick/coronavirus-entschaedigung-erwerbsausfall/kurz-erklaert.html
Hotline der SVA: Tel. 044 448 89 80

Merkblatt: Corona Erwerbsersatzentschädigung für Ansprüche ab dem 17. September 2020
https://www.ahv-iv.ch/p/6.13.d
 

Überbrückungskredite durch Banken

Wer von der Corona-Pandemie stark betroffen war, konnte zwischen dem 26. März und dem 31. Juli vom Bund verbürgte Überbrückungskredite in Anspruch nehmen. Aktuell können keine Notkredite mehr bezogen werden. Die Frist für die Covid-19-Überbrückungskredite ist Ende Juli (Ende August für Startups) ausgelaufen.
 

Unterstützung im Kulturbereich

Ab dem 1. November werden die Kantone wieder Ausfallentschädigungen an Kulturunternehmen und neu auch Beiträge an Transformationsprojekte ausrichten. Die Finanzierung teilen sich Bund und Kantone.

Anlaufstelle für Kulturschaffende ist neu einzig der Verein Suisseculture Sociale, die Kantone zahlen keine Ausfallentschädigungen an Kulturschaffende mehr aus. Kulturschaffende erhalten auf Gesuch hin weiterhin nicht rückzahlbare Geldleistungen zur Deckung der unmittelbaren Lebenshaltungskosten, sofern sie diese nicht selber bestreiten können. Zudem können Selbständigerwerbende Kulturschaffende, die ihren Betrieb schliessen mussten oder deren Veranstaltungen verboten wurden, auch über den 16. September 2020 hinaus bei der kantonalen Ausgleichskasse Corona Erwerbsersatzentschädigung beziehen. Sie müssen dafür bei ihrer Ausgleichskasse aber einen neuen Antrag einreichen.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website der Suisse Culture Sociale
https://nothilfe.suisseculturesociale.ch/

Weitere Informationen der Fachstelle Kultur des Kantons ZH
https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/unterstuetzung-und-finanzhilfen/corona-hilfen-fuer-kultur.html
 

Unterstützung im Sportbereich

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat im Rahmen seines Corona-Pakets beschlossen, Nothilfe für Sportvereine, Sportverbände und weitere Nonprofit-Organisationen zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen
https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/informationen-fuer-den-sportbereich.html
 

Nothilfe der Stadt Illnau-Effretikon

Der Stadtrat von Illnau-Effretikon hat ein Massnahmenpaket zur Milderung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen des Coronavirus bewilligt, das unter anderem eine finanzielle Soforthilfe für Unternehmen und Selbständigerwerbende umfasst.  Die Nothilfe richtet sich vor allem an Kleinunternehmen, Selbständigwerbende und Freischaffende aus den stark betroffenen Branchen.

Voraussetzung für die Gewährung der Nothilfe ist, dass sämtliche Hilfeinstrumente des Bundes und des Kantons in Anspruch genommen oder beantragt wurden. Zudem muss der Privatwohnsitz der selbständigerwerbenden Person in der politischen Gemeinde Illnau-Effretikon liegen. In Ausnahmefällen sind wir auch bereit Gesuche von Organisationen zu prüfen, die ihren Sitz in der politischen Gemeinde haben und gegebenenfalls bereits erfolglos einen Antrag für Nothilfe in der Wohngemeinde eingereicht haben.

Die finanzielle Nothilfe ist ausschliesslich zur Existenzsicherung vorgesehen und wird in Form von rückzahlbaren Darlehen vergeben. Über die Modalitäten der Rückzahlungspflicht der Unterstützungsleistungen wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Antragsformular Soforthilfe

Stadtrat: Massnahmenpaket Abfederung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen
 

Kontakt

Haben Sie Fragen oder können wir Ihnen sonst in einer Form beratend zur Seite stehen? Wirtschaftsförderer Beat Stampanoni steht Ihnen unter Tel. 052 354 24 97 oder beat.stampanoni@ilef.ch jederzeit gerne zur Verfügung.

Weitere nützliche Links

Staatssekretariat für Wirtschaft: Generelle Informationen
https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/neues_coronavirus.html

Staatssekretariat für Wirtschaft: Pandemieplan – Handbuch für die betriebliche Vorbereitung
https://www.seco.admin.ch/seco/de/home/Arbeit/Arbeitsbedingungen/gesundheitsschutz-am-arbeitsplatz/Pandemie.html

Staatssekretariat für Wirtschaft: Muster-Schutzkonzept für Betriebe
https://www.ilef.ch/fileadmin/user_upload/documents/Praesidiales/DE_MusterSchutzkonzept_COVID-19_30042020.pdf

Branchenverbände: Schutzkonzept für das Gastgewerbe
https://www.ilef.ch/fileadmin/user_upload/documents/Praesidiales/schutzkonzept-gastgewerbe-covid-19-052020.pdf

Kanton Zürich: Generelle Informationen zum Coronavirus
https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus.html

Anlaufstellen und Hotlines

Staatssekretariat für Wirtschaft: Infoline für Unternehmen
Tel. 058 462 00 66 oder coronavirus@seco.admin.ch

Kanton Zürich: Coronavirus-Hotline der Gesundheitsdirektion:
Tel. 0800 044 177