Kopfzeile

Inhalt

ILEF WÄHLT. Erste Bekanntgabe der Wahlvorschläge. Diese Personen kandidieren zur Wahl.

27. Januar 2022
Am 27. März 2022 fallen die Würfel - dann entscheiden die Illnau-Effretiker Stimmberechtigten, wer die Geschicke in den politischen Behörden der Stadt Illnau-Effretikon während der kommenden Amtsdauer 2022 - 2026 lenken wird.

Im Rahmen des Vorverfahrens zu den Erneuerungswahlen publiziert die Stadt in der heutigen Ausgabe des amtlichen Publikationsorganes «Regio» (Region 1, ZO Medien) die einstweilen vorliegenden Kandidaturen und Wahlvorschläge für folgende Gremien:

  • Wahlvorschläge / Listen für das Stadtparlament
  • Kandidaturen für den Stadtrat (zur Erwähnung auf dem offiziellen Beiblatt)
  • Wahlvorschläge für die kommunalen Behörden (Baubehörde, Schulpflege, Sozialbehörde)
  • Wahlvorschläge für die Evangelisch-reformierte Kirchenpflege Illnau-Effretikon
  • Wahlvorschlag für den Notar des Notariatswahlkreises Illnau (mit den Gemeinden Lindau, Weisslingen und der Stadt Illnau-Effretikon)
     

Die detaillierten namentlichen Kandidaturen und Wahlvorschläge finden Sie hier.
Die offiziellen, im «Regio» veröffentlichten, Publikationen können Sie hier einsehen.
Weitere Informationen zu den Erneuerungswahlen sind hier abrufbar.

 

STADTPARLAMENT

Für das 36-köpfige Stadtparlament kandidieren insgesamt 156 Personen auf 8 verschiedenen Listen entlang des örtlichen Parteienspektrums; 64 davon sind weiblich, 92 sind männlich. Die Kandidierenden sind im Durchschnitt 46.8 Jahre alt.

31 der bisherigen Volksvertreter und Volksvertreterinnen möchten auch künftig die Stimmberechtigen im Stadtparlament repräsentieren.

Paul Rohner, SVP; David Gavin und Felix Tuchschmid, SP; Ursula Wettstein, FDP, und Cornelia Tschabold, EVP, verzichten auf eine erneute Kandidatur.

 

STADTRAT

Stadtpräsident Ueli Müller, SP, Stadträtin Erika Klossner-Locher (Ressort Bildung), FDP, und Stadträtin Salome Wyss, SP (Ressort Sicherheit) stellen sich bekanntlich nach langjährigem politischen Wirken nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Gesamthaft 11 Personen aspirieren auf einen Sitz in der 7-«plätzigen» Stadtregierung.

Die vier bisherigen Mitglieder Marco Nuzzi, FDP; Erik Schmausser, GLP; Philipp Wespi, FDP; und Samuel Wüst, SP; empfehlen sich für die Wiederwahl.

Nuzzi und Wüst aspirieren mit René Truninger, SVP, zudem für das Stadtpräsidium.

Für den Stadtrat kandidieren neu:

Daniel Huber, SVP; Michael Käppeli, FDP; Maxim Morskoi, SP; Rosmarie Quadranti, Mitte; Brigitte Röösli, SP; René Truninger, SVP, und Heinrich (Heiri) von Bassewitz, HRP (Heiri-Partei).

 

SELBSTÄNDIGE BEHÖRDEN
BAUBEHÖRDE, SCHULPFLEGE, SOZIALBEHÖRDE

Zur Wahl in die Baubehörde kandidieren die bisherigen drei Mitglieder; bei der Schulpflege und der Sozialbehörde wird es gegenüber den heutigen Zusammensetzungen zu vereinzelten Veränderungen kommen.

Die detaillierten Personalien finden Sie hier.

 

WAHLVERFAHREN, NACHFRIST, MÖGLICHE «STILLE WAHLEN»

Die Voraussetzungen zur Besetzung der Mandate im Stillen Wahlverfahren sind momentan einstweilen bei der Baubehörde und der Sozialbehörde gegeben.

Mit Publikation vom 27. Januar eröffnet sich eine Nachfrist von sieben Tagen, innert welcher weitere Wahlvorschläge eingereicht, aber auch solche zurückgezogen werden können.

Die Nachfrist endet am 3. Februar 2022.

Erst nach deren Ablauf und erst anhand der definitiven Wahlvorschläge kann beurteilt werden, ob für eine der kommunalen Behörden (Baubehörde, Schulpflege, Sozialbehörde) oder den Notaren die Voraussetzungen für die sogenannte «Stille Wahl» erfüllt sind.

Wo dies nicht gegeben sein wird, kommt es am 27. März 2022 zu einer sogenannten «Kampfwahl»; allfällige zweite Wahlgänge finden am 15. Mai 2022 statt.

Für die Wahl des Stadtrates, des Stadtparlamentes und die Evangelisch-reformierte Kirchenpflege Illnau-Effretikon ist das stille Wahlverfahren aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ausgeschlossen.

Für den Stadtrat und das Stadtparlament können keine Kandidaturen mehr eingereicht werden.

 

NOTAR UND EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHENPFLEGE

Die detaillierten Kandidaturen für den Notaren und die Mitglieder der Evangelisch-Reformierten Kirchenpflege finden Sie hier.

Symbolbild

Zugehörige Objekte

Name
Wahlvorschläge / Listen Stadtparlament Download 0 Wahlvorschläge / Listen Stadtparlament
Kandidaturen Stadtrat Download 1 Kandidaturen Stadtrat
Wahlvorschläge Behörden; Baubehörde, Schulpflege, Sozialbehörde Download 2 Wahlvorschläge Behörden; Baubehörde, Schulpflege, Sozialbehörde
Wahlvorschlag Notar Download 3 Wahlvorschlag Notar
Wahlvorschläge Ev.-ref. Kirchenpflege Download 4 Wahlvorschläge Ev.-ref. Kirchenpflege