Kopfzeile

Inhalt

Wichtiges zur Gesuchstellung

ALLGEMEINE FÖRDERBEDINGUNGEN

Im Grundsatz gelten die Anforderungen der aufgeführten übergeordneten Fördermassnahmen auch als Voraussetzung für die Gewährung entsprechender Beiträge aus dem kommunalen Gesamtförderprogramm. Besonders wichtige Bedingungen der übergeordneten Fördermassnahmen (Hauptbedingungen) und ergänzende Bedingungen des Förderprogramms der Stadt Illnau-Effretikon finden Sie bei jeder Fördermassnahme einzeln erläutert.
 

ZUSTÄNDIGKEITEN

Über die Gewährung von Beiträgen des kommunalen Gesamtförderprogramms entscheidet das Ressort Hochbau unter Einhaltung der Ausgabenkompetenzen gemäss der städtischen Weisung zu Ausgaben und Krediten.

Ansprechpartner ist Patrik Künzli, Projektleiter, Hochbau.
Kontaktangaben siehe unten.
 

FORM DER GESUCHSTELLUNG

Die Eingabe des Gesuches und die Prozessbearbeitung erfolgt voraussichtlich ab Februar 2022 direkt über die kantonale Plattform.

Falls Sie vor diesem Zeitpunkt ein Gesuch einreichen möchten, nehmen Sie bitte mit Patrik Künzli, Projektleiter Hochbau, Kontakt auf.»

Die Kontaktangaben finden Sie unten.

 

ZEITPUNKT DER GESUCHSTELLUNG

Gesuche für Förderbeiträge an bauliche Massnahmen (betrifft insbesondere die Förderbereiche 1 bis 5 und 8 bis 10) müssen vor der Durchführung der Massnahme, respektive vor Baubeginn, eingereicht werden. Eine nachträgliche Subventionierung von bereits ausgeführten Massnahmen ist ausgeschlossen. Die Gesuche werden in der Reihenfolge ihres Eingangs geprüft.


ANSPRUCH AUF FÖRDERBEITRÄGE

Förderbeiträge werden so lange ausbezahlt, bis das zur Verfügung stehende Gesamtbudget des Gesamtförderprogramms ausgeschöpft ist.

Die Genehmigung von Förderbeiträgen ist ausgeschlossen, wenn das Fördergesuch eine Massnahme betrifft, deren Umsetzung gesetzlich vorgeschrieben ist.

Es besteht kein grundsätzlicher Anspruch auf einen Förderbeitrag. Ablehnungen von Beitragsgesuchen werden schriftlich begründet. Die Förderzusage ist ein Jahr ab Datum der Zusage gültig. Bei einer späteren Ausführung verfällt der zugesprochene Förderbeitrag.

Kombinationen von förderberechtigen Massnahmen sind grundsätzlich möglich (Ausnahme: Massnahmen Gesamtsanierung Minergie oder Ersatzneubau Minergie-P; analog kantonalem Förderprogramm).

Sie befinden sich im Menü «Förderprogramm Energie».
Zur Übersicht und zu den Fördermassnahmen gelangen Sie hier.

Zugehörige Objekte