Kopfzeile

Inhalt

Privater Gestaltungsplan Wohnen am Stadtgarten (Bahnhof West)

ÖFFENTLICHE AUFLAGE NACH § 7 PBG

Der Stadtrat Illnau-Effretikon hat am 20. Mai 2021 beschlossen:

Der Entwurf des Privaten Gestaltungsplans «Wohnen am Stadtgarten» wird im Sinne von § 7 PBG zur Anhörung und öffentlichen Auflage verabschiedet.

Das Planungsgebiet liegt im Zentrum von Effretikon in direkter Nachbarschaft zum Stadthaus und dem Alters- und Pflegezentrum Bruggwiesen. Es wird durch die Bahnhof-, Tagelswanger- und Bruggwiesenstrasse begrenzt. Über dieses Areal hat die Grundeigentümerin Habitat 8000 AG, Zürich, den Privaten Gestaltungsplanentwurf «Wohnen am Stadtgarten» erarbeitet. Die Planung sieht vor, dass anstelle der beiden bestehenden Mehrfamilienhäuser Bruggwiesenstrasse 6 und 8 ein Neubau entsteht, der im Erdgeschoss publikumsorientierte und in den sieben Obergeschossen Wohnnutzungen beinhaltet. Das Gebäude Bahnhofstrasse 29 soll bestehen bleiben und die Freifläche soll zu einem öffentlich nutzbaren Stadtgarten umgestaltet werden.

Die Auflagefrist von 60 Tagen beginnt am 28. Mai und endet am 28. Juli 2021. Während dieser Zeit können die entsprechenden Unterlagen im Stadthaus, 3. Stock, Abteilung Hochbau, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten oder auf www.ilef.ch/stadtgarten eingesehen werden. Innert dieser Auflagefrist ist jedermann berechtigt, sich zum Planinhalt zu äussern.

Einwendungen sind bis spätestens 28. Juli 2021 (Poststempel) schriftlich an den Stadtrat Illnau-Effretikon, Märtplatz 29, 8307 Effretikon, zu richten. Über die nicht berücksichtigten Einwendungen wird gesamthaft bei der Festsetzung des Gestaltungsplanes entschieden.

27. Mai 2021
Stadtrat Illnau-Effretikon

Bericht nach Art. 47 RPV
Richtprojekt
Situationsplan 1:500
Lärmgutachten
Mobilitätskonzept
Vorschriften
Vertragsentwurf


RICHTPROJEKT GENEHMIGT

Die Habitat 8000 AG, Zürich, ist als gemeinnützige Wohnbauträgerin Eigentümerin des Grundstücks im Baufeld D des Masterplangebiets Bahnhof West, Effretikon. Dieses wird begrenzt durch die Bahnhofstrasse, Tagelswangerstrasse, Bruggwiesenstrasse und das Stadthausareal.

Die Grundeigentümerin liess über einen Studienauftrag ein Richtprojekt erarbeiten. Das Richtprojekt mit den drei Hauptbestandteilen Neubauprojekt, Stadtgarten und Corrodi-Haus bildet die Basis für den noch zu erstellenden Privaten Gestaltungsplan.

Ein einfacher, schlanker Baukörper mit einem öffentlichen Erdgeschoss und sieben darüber liegenden Wohngeschossen bildet das Neubauvolumen am nördlichen Rand des Stadtgartens. Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem die Empfangs- und Büroräumlichkeiten für die Beratungsangebote von Seniorinnen und Senioren, ein Gemeinschaftsraum sowie ein Gewerberaum. Im 1. und 2. Obergeschoss sind insgesamt 16 2.5-Zimmer- und 3.5-Zimmer-Wohnungen angeordnet, die dereinst durch das Alters- und Pflegezentrum betrieben werden sollen. Die weiteren fünf Obergeschosse beinhalten insgesamt 40 2.5-Zimmer- und 3.5-Zimmer-Wohnungen, die durch die Eigentümerin Habitat 8000 AG bewirtschaftet werden. Sämtliche Wohneinheiten verfügen über einen privaten Aussenraum in Richtung des südlich gelegenen Stadtgartens.

Der Stadtgarten bildet eine grüne Mitte für das verdichtete Stadtzentrum. Eine grössere Wiese mit grosskronigen Bäumen, umlaufenden Wegen und verschiedenen Sitzmöglichkeiten macht aus dem zentralen Freiraum einen angenehmen Aufenthaltsort. Die Projektierung geht über den eigentlichen Perimeter des Stadtgartens hinaus und bildet bis hinauf zur Wangenerstrasse ein durchgehendes Fusswegnetz. In den kommenden Monaten wird die Ausgestaltung des Stadtgartens in einem partizipativen Prozess konkretisiert. Mit der Begleitung dieses Prozesses wurde die Fachstelle SpielRaum, Bern, beauftragt.

Gemäss Masterplan soll das Corrodi-Haus im Erdgeschoss eine publikumsorientierte Nutzung erhalten. Der konkrete Verwendungszweck ist noch nicht festgelegt. Dies gilt auch für die oberen Geschosse.

Der Stadtrat hat dem Richtprojekt der Habitat 8000 AG grundsätzlich zugestimmt. Das Projekt muss in verschiedenen Teilen noch überarbeitet werden. Die Grundeigentümerin wird nun beginnen, den privaten Gestaltungsplan zu entwerfen. Dieser wird dann öffentlich aufgelegt. Das Projekt im Baufeld D tangiert auf einer geringen Fläche auch den bestehenden Gestaltungsplan «Stadthaus». Dieser ist ebenfalls auf das Gestaltungsplangebiet «Wohnen am Stadtgarten» anzupassen.

15. Dezember 2020


STUDIENAUFTRAG

Mitten im Zentrum von Effretikon beabsichtigt die Wohnbaugesellschaft Habitat 8000 AG einen Neubau mit Wohnungen für mobile Single und Paare sowie für Senioren zu erstellen. Direkt angrenzend wird der zukünftige Stadtgarten entstehen.

An dieser Stelle veröffentlicht die Stadt das Ergebnis des Studienauftrages:

Studienauftrag "Wohnen am Stadtgarten" - Bericht des Beurteilungsgremiums vom 27. Februar 2020

Privater Gestaltungsplan Wohnen am Stadtgarten - Übersichtsplan

 

News

DatumName