Kopfzeile

Inhalt

Naturschutzkonzept 2030

In seinem Schwerpunktprogramm 2018 – 2022 hat sich der Stadtrat im Schwerpunkt «Klimawandel als Herausforderung angehen» unter anderem das Ziel gesetzt, die Artenvielfalt zu erhalten und Voraussetzungen zu schaffen, damit diese wieder gesteigert werden kann. Als eine Massnahme zur Erreichung dieses Zieles wurde das Naturschutzkonzept 2030 erarbeitet, welches der Stadtrat am 20. Februar 2020 genehmigte. Das Konzept definiert mit konkreten Zielen und Massnahmen, wie die ökologische Infrastruktur erhalten und aufgewertet werden kann, damit sich die Biodiversität in der Stadt wieder erhöht. Das Naturschutzkonzept…

  • ... zeigt die erforderlichen Ziele und Massnahmen zur Erhaltung und Förderung der natürlichen Arten- und Lebensraumvielfalt mit einem Zeithorizont bis 2030 auf und leitet die Umsetzung ein.
  • ... dient allen in Natur, Landschaft und im Siedlungsraum tätigen Stellen als Richtlinie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
  • ... hilft Privaten und interessierten Organisationen als Leitbild und wichtige Grundlage für eigene Aktivitäten zur Erhaltung und Förderung von Natur und Landschaft.

Die einzelnen Themen, welche das Naturschutzkonzept 2030 behandelt, sind Schutzobjekte (Inventar und Schutzverordnung), Landwirtschaftsgebiet und Vernetzung, Gewässer, Wald, Natur im Siedlungsraum, sowie invasive Neobioten.

Naturschutzkonzept 2030

Sie befinden sich im Menü Natur und Landschaft. Zur Übersicht gelangen Sie hier.
Zu den Inhalten Naturschutzgebiete, Wald, Vernetzungsprojekt, Natur im Siedlungsraum

News

DatumName

Zugehörige Objekte