Kopfzeile

Inhalt

Natur im Siedlungsraum

Unsere Stadt ist reich an Gärten und Grünzonen. Dieses Umgebungsgrün könnte einen höheren Erlebniswert vermitteln, wenn es vermehrt einheimischen Pflanzen und Tieren Raum bieten würde. Unter anderem bringen Schlüsselblumen, Margeriten, Wildrosen und Holunder den Jahreszeitenwechsel ins Wohnumfeld und ziehen diverse Schmetterlinge, Käfer und Vögel an. Dieses grosse Potenzial, das der Siedlungsraum der Natur bietet, soll besser ausgeschöpft werden. Das entsprechende Konzept "Natur im Siedlungsraum" hat der Stadtrat 2007 beschlossen. In gemeindeeigenen Anlagen werden gemäss Konzept einheimische Pflanzen und Tiere gefördert.


EXTERNE LINKS

www.bauen-tiere.ch
www.bioterra.ch
www.naturschutz-illnau-effretikon.ch
www.vogelwarte.ch
www.pronatura.ch


Sie befinden sich im Menü Natur und Landschaft. Zur Übersicht gelangen Sie hier.
Zu den Inhalten Naturschutzkonzept 2030, Naturschutzgebiete, Wald, Vernetzungsprojekt

Zugehörige Objekte