Kopfzeile

Inhalt

Baurechtliche Verfahren

ANZEIGEVERFAHREN (AV)

Für Vorhaben untergeordneter Bedeutung, welche keine Interessen rekursberechtigter Dritter berühren.

Dies sind:

Vordach, Balkon, Dachkamin, Dachflächenfenster, Dachaufbaute, Änderung Zweckbestimmung, Veränderung im Innern des Gebäudes, Änderung der Heiz-/Tankanlage, offene (private) Schwimmbecken, Gartenhäuser und Schöpfe <10 m², Mauern und Einfriedungen bis 1.50 m Höhe, Unterteilung von Grundstücken und falls bewilligungspflichtig: Antennenanlagen und Sonnenkollektoren, Fassadenrenovation in der Kernzone.

Publikation und Aussteckung ist beim AV nicht erforderlich.

  • Vorprüfungsfrist:                                                    20 Tage
  • Behandlungsfrist:                                                  30 Tage

 

ORDENTLICHES VERFAHREN (OV)

Bauvorhaben die im OV zu bewilligen sind, müssen publiziert und ausgesteckt werden.

  • Vorprüfungsfrist:                                                   20 Tage
  • Publikation, Aktenauflage und Aussteckung:       20 Tage
  • Behandlungsfrist:                                                  2 bis 4 Monate
  • Rechtskraft Bewilligung:                                       30 Tage ab Zustellung + Postweg

 

Während der Aktenauflage kann das Bauvorhaben von jedem/jeder Interessierten eingesehen und der Baurechtsentscheid angefordert werden (Legitimation für Rekurs).

Sie befinden sich im Menü Bauen. Zur Übersicht gelangen Sie hier.
Zu den Inhalten Baurechtliche Bewilligung, das Baugesuch, Bauen an inventarisierten Objekten, Formulare und Informationen im Internet, Adressen